Profil anzeigen

Lust bei Bayern, Frust bei Frankfurt

Pit Gottschalk
Pit Gottschalk
Guten Morgen, liebe Fußballfreunde!
Am Dienstag zwei Treffer von Erling Haaland bei Manchester City und gestern drei Tore von Robert Lewandowski beim FC Barcelona: Die zwei Bundesliga-Exporte schießen sich ausgerechnet in den Generalproben vor ihren Duellen gegen die Ex-Klubs Borussia Dortmund und Bayern München in Laune. Einerseits ein Qualitätsnachweis für die Liga hierzulande; andererseits ein deutlicher Hinweis, was die Bundesliga verloren hat. Ändert nichts daran: Ich freue mich auf die zwei Spiele nächste Woche Dienstag und Mittwoch in der Champions League. Und vielleicht noch mehr, wie Trainer Marco Rose mit RB Leipzig seine Bundesliga-Rückkehr mit Spielen gegen seine Ex-Arbeitgeber Dortmund und Gladbach gestaltet. Was ich sagen will: Uns stehen geile und spannende Wochen bevor.
Einen treffsicheren Donnerstag wünscht
Euer Pit Gottschalk

++ Champions League aktuell ++
FC Bayern 2:0! Leroy Sané überragend
0:3! Eintracht Frankfurt: Ein frustrierender Abend
"So das Spiel zu verlieren, ist schon bitter"
0:1! Leverkusen stolpert beim Gruppen-Zwerg
1:4! Debakel für FC Liverpool und Jürgen Klopp
Heute im Fernsehen
Der TV-Überblick
Der TV-Überblick
Rose zu RB Leipzig: Ein Spiel mit dem Feuer
Brisanter Auftakt für den neuen Trainer
Von Patrick Berger
Marco Rose also! Der frühere BVB- und Gladbach-Coach steht, wie von SPORT1 berichtet, bei RB Leipzig als Nachfolger des entlassenen Domenico Tedesco in den Startlöchern. Mit einer offiziellen Verkündung ist in den nächsten Stunden zu rechnen.
Die Trennung von Tedesco war nach nur fünf Punkten aus fünf Ligaspielen und der jüngsten 1:4-Heimklatsche in der Champions League gegen Donezk alternativlos. Oliver Mintzlaff musste handeln. Die Entscheidung lässt den RB-Boss aber in keinem guten Licht dastehen.
Für Alleinherrscher Mintzlaff ist die Entscheidung, Rose zu installieren, auch ein Spiel mit dem Feuer. Dass der gebürtige Leipziger grundsätzlich zu RB passt? Keine Frage! Er kennt den RB-Kosmos, wurde mit Salzburg zweimal Meister, lässt den Pressing- und Vollgas-Fußball spielen, den sich Mintzlaff eigentlich von Tedesco erhofft hatte.
Dass er aber ausgerechnet gegen seine Ex-Klubs Dortmund und Gladbach starten und dazwischen auf Real Madrid treffen wird, ist äußerst undankbar. Rose wird gleich zu Beginn durch einen – gerade aus fantechnischer Sicht – Spießrutenlauf gehen müssen. Nach drei Spielen könnte er schon mit drei Niederlagen dastehen. Und dann?
Für Mintzlaff, der in den letzten Monaten keine gute Figur abgibt, ist Rose die letzte Patrone. Dass er in nur neun Monaten mit Tedesco und Jesse Marsch zwei Trainer, die als Wunschlösungen verkauft wurden, verschlissen hat, ist sein Versagen. Es ist der Tiefpunkt einer – trotz Pokalsieg und Rückrundenmeisterschaft – monatelangen Fehlentwicklung.
Sehr kompatibel mit Leipzig
Das Problem liegt nicht beim Trainer
An der Klub-Spitze fehlt es seit dem Abgang von Markus Krösche zudem an fußballerischer Fach-Kompetenz. Mintzlaff sucht seit über einem Jahr einen Nachfolger, wollte diesen eigentlich längst präsentiert haben und verpasste großspurig angekündigte Deadlines. Mintzlaff dachte wohl, er könne übergangsweise alles im Quasi-Alleingang, unterstützt von Christopher Vivell (Technischer Direktor) und Florian Scholz (Kaufmännischer Leiter Sport), lösen. Das ging offenbar schief.
Die teuren Verpflichtungen von David Raum und Timo Werner, obwohl man mit Angelino und André Silva gute Alternativen hatte, haben sich bislang noch nicht bezahlt gemacht. Dass bei Transfers offenbar nicht richtig mit Tedesco gesprochen wurde, rückt Mintzlaff ebenfalls in kein gutes Licht. Das Arbeitsklima am Cottaweg soll, so ist zu hören, nicht gerade angenehm sein.
Immerhin: Mit Max Eberl steht Mintzlaff kurz vor der Verpflichtung einer Top-Lösung als Geschäftsführer Sport. Eberl und Bald-Trainer Rose kennen und schätzen sich aus ihrer Gladbacher Zeit. Sie müssen das Schiff aus RB-Sicht wieder in ruhige Fahrwasser führen. Sonst wird die Kritik an Mintzlaff noch viel lauter.
Was sonst noch so los ist
FC Chelsea: Thomas Tuchel stürzte über Ronaldo (€)
"So habe ich das noch nie erlebt"
BVB: Die Chemie stimmt
"Haaland war eine Belastung"
Ablöse-Weltrekord im Frauenfußball
Alle mal herschauen!
Büchersammlung
Büchersammlung
Mein Buch - mit persönlicher Widmung
Den Wochenstart habe ich damit verbracht, mein Buch zu signieren und anschließend zu verschicken. Ich hatte ja versprochen, dass ich die letzten Exemplare meines Buchs “Kabinengeflüster - meine verrückten Erlebnisse als Fußballreporter” unters Volk bringen will. Von der großen Resonanz war ich überrascht. Aber keine Sorge: Es gibt noch welche. Wer mir seine Mailadresse an [email protected] schickt, bekommt umgehend eine Mail mit den Instruktionen, wie man das Werk für 14,95 Euro portofrei per Post erhält. Auf Wunsch mit persönlicher Widmung, natürlich.
Was man erwarten darf: eine Sammlung amüsanter Geschichten aus dem Berufsleben eines Fußballreporters, bespickt mit Anekdoten und Bonmots. Wie gesagt: eine Mail an [email protected] reicht (oder unten im Antwortkasten). Ich antworte zuverlässig und erkläre die flotte Abwicklung.
Hat Dir diese Ausgabe gefallen? Ja Nein
Pit Gottschalk
Pit Gottschalk @pitgottschalk

Das Fußballthema des Tages

Zum Abbestellen hier klicken.
Wenn Dir dieser Newsletter weitergeleitet wurde und er Dir gefällt, kannst Du ihn hier abonnieren.
Created with Revue by Twitter.
https://pitgottschalk.de/impressum-disclaimer/